Platzgestaltung Gradlanger Wörgl, Tirol, A

zusammen mit Riccione Architekten
Architektur Entwurf:
riccione architekten

Wettbewerb: 2015
Grundstücksfläche: 3.600 m2

'Das Projekt schafft auf eine überzeugende Art und Weise eine Gestaltung und Zonierung des öffentlichen Raumes: Eine großzügige mittlere, freie öffentliche Platzzone wird durch ein mäandrierendes Betonband von der halböffentlichen, den Häusern mit ihren Zugängen zugeordneten, teilweise begrünten Zone getrennt.
Die klein gehaltenen Grünzonen, teilweise baumbestanden, lassen eine Erinnerung an den vormals hier existierenden Anger aufkommen. Mit diesem einzigen Element, diesem mänandrierenden Betonband, werden alle baulichen Fragen gelöst: Es nimmt Höhenunterschiede auf, trennt öffentlichen von halb öffentlichem Raum, trennt die gewollt unterschiedlichen Oberflächen und wird letztendlich zum Sitzmöbel.

Mitarbeit
Anna Detzlhofer, Sabine Dessovic, Catherine Ludwig, Katharina Puxbaum, Sonja Schwingesbauer, Robert Wiener, Matthias Zingerle




 
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
W. Leeb
DnD
DnD
DnD
DnD
DnD
DnD