08.02.2024 // Internes

Der neue Promenadenring St. Pölten nimmt Gestalt an

Seit rund einem Jahr wird hier gebaut; erste Veränderungen sind inzwischen sichtbar.

Seit dem Frühling letzten Jahres sind am Promenadenring St. Pölten die Bauarbeiten im Gange und verwandeln die derzeit noch betonierte Stadtumfahrung St. Pöltens zum Grünen LOOP, für den sich die Landeshauptstadt Niederösterreichs im Wettbewerb entschieden hat. Der erste Bauabschnitt zwischen Schulgasse und Lederergasse ist bereits abgeschlossen.

Eine Vorher-Nachher-Gegenüberstellung zeigt das Ausmaß der Veränderung: Der bis auf ein schmales Band vollständig versiegelte Straßenquerschnitt wurde aufgebrochen und durch grüne Bänder ersetzt; dabei bleiben bereits gepflanzte Bäume nach Möglichkeit erhalten und werden durch Neupflanzungen ergänzt. Multifunktional bespielbare Pergolen in einem freundlichen Gelb runden das Angebot im Freiraum ab und schaffen konsumfreie Aufenthaltsorte entlang der neu entstehenden Promenade.

In den nächsten Jahren kommen noch zahlreiche Bauabschnitte auf die Bevölkerung zu, doch schon heuer wird der erste Abschnitt frei begehbar sein. Nach und nach wird sich der Promenadenring tatsächlich zu einer Fuß- und Radpromenade verwandeln und St. Pölten damit gegen die städtische Erhitzung wappnen.

Umfangreiche Infos zu den aktuellen und den bevorstehenden Bauarbeiten hat die Stadt St. Pölten in einem eigenen Heft herausgebracht.

Die Stadt St. Pölten hat über den Baufortschritt am ersten Abschnitt des Rings berichtet

Auch die Presse war da und hat sich den fertiggestellten, ersten Bauabschnitt engesehen. Ihr Fazit: Rekordverdächtig.

SAFE THE DATE: Mit Orte vor Ort führt Roland Barthofer am 8. Juni  2024 über die Baustelle – mit interessanten Insights und spannenden Hintergründen zu den Planungsgedanken.

© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD