Kooperatives Verfahren Donaustadterrasse, A

2017_Donau. Stadt. Terrassen
Architektur:
Albert Wimmer
SUPERBLOCK ZT GmbH


Die landschaftliche Situation ist geprägt von der Nähe zu den attraktiven Ufern der Unteren Alten Donau sowie von den großflächig vorhandenen und klimatisch relevanten Kleingartengebieten.

Das unmittelbar im Osten anschließende EPK bleibt in seiner Ausdehnung erhalten und soll aufgewertet werden. Es fungiert zur angrenzenden Bestandsbebauung als wichtiger „Vermittler“, der einen wesentlichen Beitrag zu gesellschaftlicher Integration, sozialer Stabilität und einem vitalen öffentlichen Leben leisten kann.

An der Donaustadtstraße wird ein attraktives Vorfeld mit landschaftlicher Charakteristik geschaffen. Dicht bepflanzte Kiesfelder lassen den Park an die Donaustadtstraße diffundieren und schaffen Distanz zur stark befahrenen Donaustadtstraße. Eine aufgelockerte Baumreihe in der Parkspur und ein breiter Radweg ergänzen die Gestaltungs- und Nutzungsintentionen dieses Bereichs.



 
DnD
DnD
DnD
DnD
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer
DnD, Rosinak, SUPERBLOCK, Wimmer