Landschaftsarchitektur Sonderpädagogisches Zentrum, Innsbruck, A

Architektur:
Helmut Reitter

Planungsbeginn: 2012

Die Landschaftsarchitektur geht auf die Bedürfnisse der SchülerInnen und des Lehrpersonals ein und gewährt einen abwechslungsreichen Freiraum mit therapeutischem Mehrwert:
- Therapiegarten mit Holzdeck und Kletterpflanzen, sowie einer langen Sitzbank zum Ausruhen
- Uferspielplatz mit Flusssteinen und Pionierpflanzen
- Sandspiel im Uferbereich mit Trinkbrunnen, auch von Kindern bedienbar, durch einen zusätzlichen Taster inkindgerechter Höhe
- Spielen und balancieren auf den Kletterstämmen und Flusssteinen
- Erholung am Teich mit Seerosen und Teichbepflanzung
- Schulbeet lädt zum Gärtnern ein
- Sportplatz für alle Ballsportarten geeignet



 
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
A. Wachtler
DnD
DnD
DnD
DnD
DnD