Promenadenring St. Pölten

Der Promenadenring ist ein Identifikationsraum für die St. Pöltner Stadtbevölkerung – und das trotz großer gestalterischer und funktionaler Mängel. Den Ring um die Altstadt nutzte bislang hauptsächlich der Autoverkehr, für Radfahrende und zu-Fuß-Gehende ist dieser Ort bislang unattraktiv. Um die Stadtbevlökerung an der Umgestaltung des Promenadenrings teilhaben zu lassen, verändern wir ihn behutsam: Eine Baumreihe wird an ihrer Stelle belassen und schrittweise durch Neubepflanzungen ersetzt. Die zweite Alleereihe in Straßenmitte entfällt zu Gunsten eines breiten und kühlen, vielfältig nutzbaren Bewegungs- und Aufenthaltsraum an der Innenseite der Promenade. Die zukunftsfitten Stadtbäume werden nach dem Schwammstadtprinzip verpflanzt – und das in einem aktuell einzigartigen Ausmaß in Österreich. die Der Promenadenring verändert sich damit vom Stadtsymbol zum vielfältig nutzbaren Grün- und Freiraum. Ausführliche Informationen finden sich in einem eigenen Heft zur Umgestaltung oder unter www.st-poelten.at.

IM TEAM mit:
ROSINAK & PARTNER
ZT Schattovits
a.b.zoufal lichtgestaltung
Statikbüro Wolfgang Engel

Ort
St.Pölten, AUT
Größe
-
Fertigstellung
2028
Auftraggeber
Stadt St.Pölten
Leistungsphasen
1-8
Baukosten
-
Auszeichnung
1. Preis (2021)
Architektur
-
© DnD
© DnD
© DnD / Abschnitt Heitzlergasse
© DnD
© DnD
© DnD
© DnD
© DnD / Abschnitt Linzer Tor
© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD
© Google Streetview / DnD