Süssenbrunner Straße

Die Süssenbrunner Straße im Stadtteil Hirschstetten wird zur begrünten Wohnstraße. Im Zuge dessen entsteht direkt angrenzend ein öffentlicher Park. Dieser bildet das Bindeglied zwischen einem bestehenden Gewässerschutzgebiet im Westen und dem Jakob-Bindel-Park. Der neue Park wird damit zu einer Erweiterung des bestehenden öffentlichen Raumes des gesamten Areals sowie des neuen Wohnquartiers

Der Park mit einer großen Rasenfläche im Zentrum wird mit heimischen und pflegeleichten Arten bepflanzt und bietet Aufenthaltsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Qualitäten an: Sitztribünen zwischen zentraler Rasenfläche und der Platzfläche mit Baumbestand, ein freistehender Sprühnebelring, Hollywoodschaukeln und ein klassisches Sitzmobiliar. Dies ermöglicht vielfältige Nutzung im Freien. Ein Fuß- und Radweg zieht sich als leicht überhöhtes Pflasterband durch den Park.

Ort
Wien, AUT
Größe
-
Fertigstellung
-
Auftraggeber
-
Leistungsphasen
-
Baukosten
-
Auszeichnung
1. Platz (2022)
Architektur
goya Architekten
WUP_wimmerundpartner
© DnD
© DnD
© DnD